• Der Boden

    Der saure Boden, verdichteter Boden, verschlämmter Boden und der ausgewaschene Boden

    Der saure Boden

    Saure Böden brauchen viel Kalk


    sauerer Boden
    • In stark sauren Böden sind Nährstoffe schlecht verfügbar. Dies macht sich z.B. an der Aufhellung der Blätter im Pflanzenbestand bemerkbar.
    • Gerste (Lehnheim Hessen Juni 2013)
    • Aus der Grafik wird ersichtlich, dass einige Nährstoffe im pH-Bereich unter pH 6-7 optimal verfügbar sind, auf der anderen Seite gibt es Nährstoffe, die erst ab einem pH-Wert über 6-7 der Pflanze ausreichende zur Verfügung stehen. Der pH-Wertbereich zwischen 6 und 7 ist daher als „goldener Mittelwert“ anzustreben, um mit möglichst wenig Düngereinsatz bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.
    Effekte der Kalkung auf den Boden

    Effekte der Kalkung auf den Boden

    Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen zeigt wie Stickstoffdünger hinsichtlich ihrer Kalkwirkung zu bewerten sind. Auffallend ist hier, das bis auf Kalkstickstoff, alle Stickstoffdünger eine negative Kalkbewertung aufweisen. Besteht der Dünger aus einer Kombination von Stickstoff mit Schwefel, so steigt die kalkzehrende Wirkung um ein weiteres an. Das bedeutet für den Landwirt, das bei der Wahl der Dünger auch der gesteigerte Bedarf an Kalk im Boden nicht unterschätzt werden darf.

    Die Bewertung von Stickstoffdünger hinsichtlich ihrer Kalkwirkung wurde von der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen aufgelistet. Auffallend ist hier, das bis auf Kalkstickstoff, alle Stickstoffdünger eine negative Kalkbewertung aufweisen. Besteht der Dünger aus einer Kombination von Stickstoff mit Schwefel, so steigt die kalkzehrende Wirkung. Das bedeutet für den Landwirt, das bei der Wahl der Dünger auch der gesteigerte Bedarf an Kalk im Boden nicht unterschätzt werden darf.

    Effekte der Kalkung auf den Boden

    Quelle: landwirtschaftskammer.de/landwirtschaft/ackerbau/pdf/n-duengemittel-pdf.pdf


    Als besonders problematisch sollten daher Kalke betrachtet werden, die gleichzeitig hohe Schwefelgaben mitbringen. Die kalkzehrende Wirkung der Schwefeldünger übersteigt unter Umständen die kalkförderne Wirkung dieser Kalkdünger.

    Verdichtete Böden


    verdichteter Boden
    • Die Krümelstruktur ist zusammen gebrochen, da die Nährstoffe Calcium und Magnesium nicht ausreichend vorhanden sind, um ein lockeres Bodengefüge zu gewährleisten.
    • Weizen (Angersbach Hessen Juni 2013)
    verdichteter Boden

    PH-Wert im Boden

    Optimale Bedingungen finden Regenwürmer bei einem pH-Wert im Boden zwischen 6,5 und 8. Sinkt der pH-Wert unter 6,5 so ist nicht nur die Leistungsfähigkeit der Regenwürmer eingeschränkt, sondern auch die Tätigkeit zahlreicher Organismen, die an der Strohrotte und dem Abbau organischer Dünger beteiligt sind. Wie auf den Bildern zu sehen ist, befindet sich der pH-Wert im roten, sauren Bereich. Die damit verbundene reduzierte Strohrotte hat schon deutliche Spuren hinterlassen, in dem die neu gedrillte Saat an vielen Stellen nicht auflaufen konnte.

    Quelle: Regenwurmaktivität nach Schmid und Rudert 1974

    Verdichtete Böden brauchen Calcium und Magnesium zur Strukturverbesserung

    Böden mit niedrigen pH-Werten können eine schlechte Strohrotte zur Folge haben, da die Tätigkeit der Mikroorganismen eingeschränkt ist.

    verdichteter Boden

    Weizen (Angersbach Hessen Juni 2013)

    Verschlämmte Böden


    Verschlämmte Boden

    Mais (Lehnheim Hessen Juni / August 2013) Verschlämmte Böden durch Strukturschäden nach den starken Regenfällen im Frühjahr

    Ausgewaschene Böden


    Boden und Kalk

    Kalk muss im Boden verwittern, um eine Wirkung auf den pH Wert und die Gefügestruktur zu erzielen. Je feiner der eingesetzte Kalk, desto schneller, die Wirkung.

    Auswaschung = produktive Kalkverlagerung

    • Der Kalk hat nach der Passage des Bodenkörpers seine Wirkung bereits getan.
    • Die im Boden gebildeten Säuren wurden neutralisiert.

    Mahlfeinheit und Wirkungsgeschwindigkeit


    Mahlfeinheit
    • Harter Schotterkalk
    • weicherdiger Naturkalk von Hufgard

    Kalk muss im Boden verwittern, um eine Wirkung auf den pH Wert und die Gefügestruktur zu erzielen. Je feiner und weicherdiger der eingesetzte Kalk, desto schneller die Wirkung im Boden.

    Einfluß der Korngröße eines kohlensauren Kalkes auf den pH-Wert in schwach zersetzten Hochmoortorf.

    PH Wertmessung nach GÜNTHER zitiert bei Meyer 1989
    • (nach GÜNTHER zitiert bei Meyer 1989)

    Streusünden


    Kalk Streusünden auf dem Boden
    • Limburg September 2013
    • Die innere Oberfläche steigt mit der Mahlfeinheit.
    • Qualitativ hochwertige Kalke können durch Freilandlagerung zu einem minderwertigen Kalk degradiert werden. Feines Ausgangsmaterial kann durch Klumpenbildung in seiner Kalkwirkung derart beeinträchtigt werden, dass eine pH-Wirkung erst mit massiver Verzögerung erwartet werden kann. In solchen Fällen spielt das Ausgangsmaterial kaum noch eine Rolle, denn nur Kalk, der auf dem Acker noch als „feiner“ Kalk eingearbeitet wird, bietet eine ausreichend große innere Oberfläche, um die sauer wirkenden Protonen im Boden zügig neutralisieren zu können.
  • Verlorenes Wissen

    Kalk zur Konservierung

    Verlorenes Wissen?

    Wenn Wissen in Vergessenheit gerät: Kalk zur Konservierung

    Gebrannte Kalke haben die Fähigkeit ihrer Umgebung Feuchtigkeit zu entziehen und nach der Wasseraufnahme stark basisch zu reagieren, dies macht sie zur Konservierung geeignet. Mieten für Rüben und Kartoffeln können durch 1 kg gemahlenen Branntkalk je dz, den man zweckmäßig beim Abladen der Fuhre in Miete, Keller oder Lagerraum einstreut, zuverlässig vor Lagerverlusten geschützt werden. In Krautfäulejahren ist dieses Verfahren bei der Einlagerung von Kartoffeln dringend geboten, um die Verluste durch Braunfäule während der Wintermonate herabzusetzen.

    Quelle: Düngekalk Leitfaden für Wirtschaftsberater 4. Auflage

    Herausgeber: Kalkdienst Land- und forstwirtschaftliche Abteilung der Düngekalk-Hauptgemeinschaft 5 Köln, Kaiser-Wilhelm-Ring 26. 1965