• Dünge Anwendungsberatung

    Anwendungsberatung

    Bei allen Fragen zur Düngung und zur Auswertung Ihrer Bodenproben stehen Ihnen unsere qualifizierten Anwendungsberater ständig zur Verfügung.


    Als Ihr Ansprechpartner für den Bereich Naturkalk steht Ihnen Frau Dr. Alke Gabriel mit Ihrem Können und Wissen in der Bodenkunde zur Verfügung.

    Zu den Aufgaben von Frau Dr. Gabriel gehören dabei die Anwendungsberatung der landwirtschaftlichen Betriebe sowie die Kommunikation mit unseren Handelspartnern aus dem Tätigkeitsbereich "Naturkalk".

    Dünge Anwendungsberatung

    Betriebsreportagen

    Vorhandene Nährstoffe mobilisieren

    Seit 1995 kalkt Christian Hort aus dem hessischen Mücke-Nieder-Ohmen sein Ackerland regelmäßig und intensiv. Der ackerbauliche Erfolg bestätigt seine Entscheidung. Auf die pfluglose Bewirtschaftung seiner Flächen setzt der experimentierfreudige Landwirt Christian Hort ebenso lange wie auf die Kalkung ... Auf unseren Flächen mit Bodenpunkten von 25 bis 65 erziele ich mit meinen Maßnahmen Erträge bei Braugerste von durchschnittlich mehr als sechs Tonnen pro Hektar. In diesem Jahr waren es sogar 7,5 Tonnen pro Hektar", stellt Hort seine Ergebnisse vor. Der Raps bringt im Schnitt 5 t/ha. Die Kombination zwischen Kalkdüngung und kompromisslos pflugloser Bodenbearbeitung ist für ihn eine Erklärung der guten Ergebnisse. "Die Regenwürmer auf meinen Flächen sind mein Pflug. Die darf ich bei ihrer Arbeit ..."

    lesen Sie mehr

    Betriebsreportagen Anwendungsberatung z.B. im Biolandbau

    Kalkrechner

    Wie wird der Kalkbedarf ermittelt?

    Der Kalkbedarf des Bodens wird anhand einer Bodenuntersuchung mittels der pH-Wert-Feststellung und auf Basis vieler empirischer Versuche ermittelt.
    Bitte aktivieren Sie JavaScript für Ihren Browser, da der Kalkrechner sonst nicht funktioniert.

    Wenn Sie den Düngekalkbedarf für Ihren Boden (in dt CaO/ha) ermitteln möchten, tragen Sie in die nachfolgenden Felder (s. u.) die entsprechenden Angaben ein. Der kleine Pfeil in der Zeile (rechts) bietet Wahlmöglichkeiten.

    Es wird die je Hektar benötigte Kalkmenge in CaO für drei Jahre ermittelt. Anschließend kann auch die Menge an Ware und die damit gedüngte Menge an CaO und MgO kalkuliert werden.

    dt CaO / ha
    in % CaO
    dt Ware / ha
    % MgO
    kg CaO / ha
    kg MgO / ha